Nach dem Tod eines Kindes in der Schwangerschaft oder kurz nach der Geburt ist eine neuerliche Schwangerschaft eine große Herausforderung.

Nach dem Tod eines Kindes in der Schwangerschaft oder kurz nach der Geburt ist eine neuerliche Schwangerschaft eine große Herausforderung. Freude, Erleichterung und Dankbarkeit stehen im Wechsel mit der Trauer über das verstorbene Baby und Angst vor einem möglichen neuerlichen Verlust.

Betroffene Eltern bekommen im Nanaya spezielle Unterstützung und besondere Begleitung, um wieder „guter Hoffnung“ sein können. 

Babys, die nach der stillen Geburt ihres Geschwisterchens geboren werden, nennt man Regenbogenkinder. Auch sie erleben die Zeit der Schwangerschaft anders als andere Babys. Das verstorbene Geschwisterchen ist von Anfang an Teil ihres Lebens.