Austausch für Schwangere und Mütter, die nicht glücklich sind. Offenes Angebot, ohne Anmeldung!

(...zum Inhalt)

Bitte beachtet unsere Corona-Maßnahmen!

 

Termine:

14. September 2022
19. Oktober 2022
16. November 2022
14. Dezember 2022
18. Jänner 2023
weitere Termine erscheinen im Jänner
 
jeweils Mittwoch von 13.30 – 14.30, ohne Anmeldung!
Beitrag: kostenlos! freie Spende

Inhalt:

Du bist Mutter und/oder schwanger und unglücklich? Deine Lebenssituation ist belastet? Du fragst dich, ob du depressiv bist?

Du bist nicht alleine! In der Gruppe Mutterglück?! findest du Frauen in ähnlichen Situationen, Austausch mit betroffen Müttern und du kannst dich darüber informieren, welche Möglichkeiten und Unterstützung du in deiner Lebenslage noch nutzen kannst.

Unglückliche Mütter haben manches gemeinsam:

  • ein schlechtes Gewissen, weil sie keine Freude oder Glücksgefühle empfinden können
  • schlechte Gefühle dem Kind gegenüber
  • Schuldgefühle
  • Gefühlsleere, alles fühlt sich dumpf an
  • Sorge, dass dem Kind der eigene „Zustand“ schadet
  • körperliche Beschwerden, Schlafschwierigleiten, Schmerzen etc
  • der Glauben, dass es von alleine „wieder gut“ wird
  • mentale und/oder körperliche Erschöpfung, das Gefühl der Dauerbelastung, des Eingesperrtseins
  • Ängste bis hin zu Panikattacken

Du bist nicht alleine! In der Austauschgruppe "Mutterglück? Mutterglück!" findest du vor allem Austausch mit betroffen Müttern. Wenn du möchtest, kannst du dich darüber informieren, welche Möglichkeiten und Unterstützung du in deiner Lebenslage noch nutzen kannst. Komm einfach vorbei! Du musst dich nicht anmelden. Du kannst mit oder ohne Kind kommen. Wir freuen uns auf dich!

Das ist eine offene Gruppe ohne AnmeldungInformationen zur Austauschgruppe unter 0650 / 68 72 500 (Cornelia Kafka) oder mutterglueck@gmx.at

Eine geschlossene Gruppe mit Anmeldung gibt es bei der "Möwe", du findest sie hier.


Hilfreiche Informationen:

Die Ursachen für das Unglücksein einer Mutter sind so vielfältig wie das Leben und liegen manchmal lange zurück. Darüber hinaus können belastete Schwangerschaften und Geburten, Schicksalsschläge, herausfordernde Lebensumstände, Beziehungskrisen, alleine erziehen uvm. ein andauerndes Tief verursachen.

Wenn du die Vermutung hast, an einer (postpartalen) Depression zu leiden, findest du hier  noch weiter Informationen.

Broschüre: "Eigentlich sollte ich glücklich sein...": Broschüre zum Downloaden

Checkliste "Wie geht es Ihnen?" auf Basis der sog. "Edinburgh Scala". Wenn du vier oder mehr Fragen mit „ja“ beantwortest, deutet dies auf die Möglichkeit einer postpartalen Depression hin: Checkliste zum Downloaden


Wichtig:

Wenn du in einer akuten Krise bist, den Gedanken hast, nicht mehr leben zu wollen, oder wenn du Gewaltphantasien hast, helfen dir folgende Nofalls-Einrichtungen:
Kriseninterventionszentrum: +43 1 406 95 95
Psychosozialer Dienst: +43 1 31330
 

Spezialambulanz für perinatale Psychiatrie, Klinik Ottakring, Pavillon 13, 1160, Montleartstraße 37
Ambulanzzeiten: Montag bis Freitag von 9:00 bis 13:00 Uhr
Telefonische Anmeldung unbedingt erforderlich! Telefonnummer: +43 1 491 50-8110
Anmeldung: Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr

Ordination OÄ Dr. Claudia Reiner-Lawugger
Lange Gasse 42, 1080 Wien, Termine nach Vereinbarung, Tel. 01 / 405 44 05-3,
für nähere Informationen bitte hier klicken!